In diesen Tagen denk ich viel an die wunderschöne Stadt Venedig, die ich noch vor 4 Wochen bei strahlendem Sonnenschein besucht habe. Was hatten wir für einen wunderbaren Tag: Pasta in einem gemütlichen Ristorante, Espresso auf der Piazza, ein Bummel entlang der exklusiven Boutiquen und einen Besuch in der Markuskirche. Und jetzt müssen diese armen Menschen die ganze Pracht aus Schlamm und Schmutzwasser freischaufeln, und teilweise wahrscheinlich um ihre Existenz bangen. Ich werde heute noch ein Kerzerl anzünden und viel Kraft und positive Gedanken gen Süden schicken. Viva Venezia!